Schumann A Tempo

Robert Schumanns visionäre Fantasie in C-Dur Opus 17 ist nun als dritter Teil des "A Tempo Projektes" verfügbar. Aufnahmeort war der grosse Saal im KKL Luzern - was eine perfekte Akustik ebenso wie ausserordentliche Videoqualität bedeutet. Das Stück dauert in meiner Version knapp 50 Minuten. Diese lange Dauer bewirkt eine Grösse und Intimität, die ein ganz neues Licht auf das gesamte Werk werfen. Ein bislang ungehörter Schumann und ein grandioses Meisterwerk der Musikgeschichte.

 

Als Bonus erklingt auch die berühmte Träumerei - selbstverständlich "a tempo" - sowie ein kurzes Stück aus eigener Feder.

 

Die Aufnahme ist wie immer begleitet von deutschen und englischen Einführungs-Videos. Alle Videos sind auf Youtube veröffentlicht. Zudem ist die Aufnahme als CD/DVD erhältlich.

 

Youtube-Playlist 

Das A Tempo Projekt

CD/DVD

The American-born Swiss pianist, Bernhard Ruchti, offers us a rather unusual and breathtaking rendition of Robert Schumann’s masterpiece, the Fantasie in C major, Op. 17. [...] The liveliness of Ruchti’s version is mixed with a sense of artistic merit and musical splendor, for which it could be easily called a first-class performance. During the transitional pauses, greatly magnified by the pianist, one can feel a sense of suspense, anticipation, and unearthliness that is hard to come by these days.

 

Bohdan Syroyid Syroyid for musicweb-international